Hormonyoga

Beschreibung



In dieser Klasse können Anfänger und Fortgeschrittene Hormonyoga kennenlernen und vertiefen. Die Asanas (körperliche Übungen) aktivieren die wichtigen Hormondrüsen Eierstöcke, Schilddrüse und Hypophyse. Verschiedene Atemtechniken und Entspannungsübungen bringen uns und unser Hormonsystem wieder ins Gleichgewicht.


Hormonyoga kann effektiv sein bei:

Kinderwunsch, Beschwerden in den Wechseljahren (z.B. Hitzewallungen, depressive Verstimmung oder Migräne), Menstruations- und Zyklusbeschwerden (z.B. PMS) und andere hormonelle Dysbalancen, wie das polyzystische Ovarsyndrom.

Die Übungen wirken sich auch positiv auf das Immunsystem und den Stoffwechsel aus und können langfristig bei Osteoporose und Herz-Gefäßkrankheiten helfen.


Kontraindikationen sind u.a.:

- Schwangerschaft und bis 3 Monate nach der Entbindung

- erhöhtes Risiko für genetisch bedingten Brustkrebs

- größere Myomen

- fortgeschrittene Endometriose

- Totaloperation

- unspezifische Bauchschmerzen

- akute Bandscheibenvorfälle


 

Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.


Diese Klasse wird gleichzeitig online übertragen.